Noch zu bearbeitende Aufgaben

\"\"
Bild von Peggy und Marco Lachmann-Anke auf Pixabay

Die Arbeitsgruppe \”Altwege-FFB\” hat über die letzten Monate bei etlichen Themen notiert: \”Das sollten wir machen!\” Das sind alles gute und wichtige Aufgaben. Aber bislang hat noch niemand die Zeit gefunden, sie anzugehen. Daher habe ich sie alle zusammengefaßt. Wer jetzt bei greißlichem Spätherbstwetter lieber am PC recherchiert, der kann sich ja ein paar dieser Aufgaben schnappen! (Wer Fragen hat kann ein Mail schicken an altwege@hvf-ffb.de – ich korrdiniere auch gerne, falls Du Angst hast, daß am Ende zufälligerweise zwei Altwegeforscher das gleiche Thema angehen.)

  • Wer möchte alle Feldbreiten und -tiefen entlang der Römerstraße abmessen im BayernAtlas und in ein Excel-Blatt eintragen? Man kann das auch erst mal für einen Ort machen. Ziel ist es, handfest nachzuweisen, daß es die Felder keinem bestimmten Raster entsprechen (immer Vielfache von x Metern etc.).
\"\"
So mißt man mit dem BayernViewer
  • Wenn die Römer alle 25 km eine Pension bauten – wo genau waren die in unserem Landkreis?
  • Warum taucht die Rothschwaige westlich von Fürstenfeldbruck so oft als Ziel von Wegen auf? Wer untersucht den Grund für diese Bedeutung? Wer besucht den Rothschwaige-Bauer?
  • Möchte jemand das Matrikelbuch von Schöngeising durchsehen, ob dort der Mühlweg auftaucht? (Aber eigentlich spricht nichts dafür …) Gibt es überhaupt irgendwelche anderen Einträge, als Geburten und Todesfälle? Angeblich soll das der Fall sein, aber beim schnellen Durchscrollen findet man nichts.
  • Wir suchen noch einen guten Track-Editor für GPX-Dateien. Das Programm soll Zwischenpunkte in eine Wegstrecke einfügen können. Es soll Punkte löschen oder verschieben können. Es soll unterschiedliche Hintergründe (Google-Maps, Open-Street-Map etc.) einblenden können. Und es soll super einfach bedienbar sein. Wer findet so ein Programm, probiert es gründlich aus und stellt es allen anderen vor?
  • Wir haben eine große Anzahl Artikel in unserer Cloud stehen. Wer fängt mal an und trägt diese Literaturstellen in unsere Excel-Literaturliste ein? In der Excel-Liste gibt es für jeden Ort des Landkreises eine Spalte. Wenn der Artikel einen der Orte erwähnt, dann wollen wir dort ein \”x\” eintragen. Irgendwann können wir dann zu jedem Landkreis-Ort blitzschnell sagen, welche Artikel etwas zu ihm schreiben.
  • Wir haben ein Word-Formular entwickelt, mit dem wir Altwege-Abschnitte (\”Segmente\”) so dokumentieren können, daß spätere Wissenschaftler einen Nutzen daraus ziehen können. Wer möchte unsere Ergebnisse vom Brandenberger Mühlweg mit diesen Word-Formularen dokumentieren?
    PS. Harald Krause hat ja in seinem Artikel auch so dokumentiert. Aber er hat noch ein paar zusätzliche Rubriken. Die sollten wir im Word-Formular noch ergänzen:
    • Name des Segments (Ort, Flurname):
    • Landkreis im Jahr 2017:
    • Topographische Karte:
    • Erhaltung: (obertägig, untertägig)
    • Nutzung im Jahr 2017:
    • Nutzung in der Uraufnahme:
    • Geländebefund:
    • Nachweise (Quellen):
    • Denkmalnummer:
    • Literatur:
  • Wir sammeln die alten Heimatbücher des Landkreises. In fast jedem Ort haben irgendwann einmal engagierte Einwohner, Pfarrer, Schulmeister etc. Büchlein geschrieben, um die Geschichte ihres Ortes zu dokumentieren. Da stecken auch manche Hinweise auf alte Wege darin. Nur leider gibt es keine zentrale Stelle, über die man auf alle Heimatbücher zugreifen kann! So geraten sie in Vergessenheit. Wer möchte in seinen Nachbardörfern mal rumtelephonieren (Rathaus, Archivar, Geschichtsinteressierte etc.) ob es dort nicht noch so ein Heimatbuch gibt? Wer will die dann scannen, damit wir sie auf der Cloud ablegen können?
  • Die Legende der Uraufnahme-Kartenblätter ist sehr schlecht gescannt. Wer kopiert die verschiedenen Symbole auf den Karten im BayernAtlas in maximaler Auflösung raus und erstellt damit eine neue brauchbare Legende?
  • Das Stadtbauamt von Bruck würde uns informieren, wenn eine Straße aufgerissen wird, die es im Mittelalter schon gab. Dann könnten wir mit etwas Glück alte Knüppelwege etc. entdecken. Aber dazu müssen wir dem Stadtbauamt mitteilen, welche Straßen wir im Verdacht haben. Wer möchte den möglichen Verlauf der Altwege durch Bruck dokumentieren? Wir wissen ja schon, daß die Brücke anfangs bei der Obermühle lag…
  • Wir möchten Herrn Weiß senior von der Post in Bruck interviewen zu Postkutschenrouten
  • In unserer Cloud liegen Artikel, die noch gar nicht richtig ausgewertet wurden. Wer schnappt sich einen Artikel, schreibt das Wichtigste zusammen (Exzerpt), und lokalisiert die erwähnten Sachverhalte auf einer Karte? Es gibt ja Beispiele für solche \”Exzerpte\” auf unserem Blog.
    Konkret: Wer wertet Ohlenschlager (Römische Überreste) aus?
  • Von den Stadtwerken FFB benötigen wir eine Karte der Wasserleitungen (und möglichst auch der Gasleitungen), um sie nicht für Altwege zu halten. [Es gab da schon so einen Fall ….] Wer ruft da mal an und überredet einen Zuständigen, uns zu helfen?
  • Wer löst den Konflikt bei der Wortbedeutung von „Rennweg“: ein Ochsenweg (im Raum Augsburg zumindest) oder ein Kurierschnellweg?
  • Das Archiv vom Jexhof enthält Material von älteren Ausstellungen (Wald, Wege, Flurnamen etc.). Wer ruft Dr. Jakob vom Jexhof an, um dieses Material zu sichten? Natürlich sollte er dann allen anderen dann auch berichten, was da so Interessantes lagert.
  • Der Weg zwischen Wessling und Jexhof hieß angeblich einmal Wesslinger Mühlenweg. Wo genau verlief er? Wo war die Mühle?

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner